Social media

Filtrowanie

Kategorie

    Archiwum

      23°

      Krokusse erfreuen das Auge, zertreten wir sie nicht!

      Natalia Mróz

      Natalia Mróz

      Krokusse erfreuen das Auge, zertreten wir sie nicht!

      Der Frühling macht sich immer deutlicher bemerkbar. Neuerdings auch in Form von Krokussen, die aus dem Grün der Platanenalleen auf Jasne Błonia, auf den Kreisverkehren der Stadt und an den Böschungen bei Wały Chrobrego hervorlugen.

      Diese bescheidenen Blumen haben ihren Weg auf den Stettiner Blumenmarkt gefunden und sind zu einer Ikone der Stadt geworden. Um sie zu schützen, appellieren wir an Sie, sie nicht zu zertreten, wenn Sie die Blumenteppiche fotografieren, die jeden Moment in ihrer vollen Pracht erscheinen werden! Es ist verboten, sie zu pflücken, auf ihnen zu herumzulaufen und sich auf die Krokusteppiche zu legen, um ein Selfie zu machen! 

      - Wir möchten Sie daran erinnern, dass ein solches Verhalten eine Straftat nach Art. 144 §1 (Zerstörung der Pflanzen auf öffentlichen Plätzen) darstellt, die mit einer Geldstrafe von bis zu 1.000 PLN geahndet wird - sagt Hauptkommissarin Joanna Wojtach, Sprecherin der Stadtpolizei Stettin. - Der Beamte der Stadtpolizei kann eine Geldstrafe von bis zu 500 PLN verhängen. 

      Und es gibt immer mehr Krokusse in der Stadt. Schon vor ein paar Jahren hat die Abteilung für Städtische Dienste Krokusse an den Böschungen bei den Wały Chrobrego (Hackensche Terassen) gepflanzt. Es handelte sich um 150.000 Zwiebeln der violetten Sorte und 73.000 Zwiebeln der hellvioletten Sorte mit dunklen Adern.

      Bei der Einfahrt in die Stadt auf der Trasa Zamkowa befinden sich eine weitere Viertelmillion (!) der Blumen, Krokusse schmücken auch die Aleja Kwiatowa.

      Bądź na bieżąco!

      Kliknij w przycisk „Obserwuj”, aby być bieżąco z wiadomościami ze Szczecina. Najbardziej interesujące wpisy znajdziesz w Google News!