Social media

Filtrowanie

Kategorie

    Archiwum

      13°

      Ein weiterer Offshore-Riese entscheidet sich für Stettin

      Natalia Mróz

      Natalia Mróz

      Ein weiterer Offshore-Riese entscheidet sich für Stettin

      Die letzten Tage waren voller sehr guter Wirtschaftsnachrichten für unsere Stadt. Letzte Woche kündigte Vestas den Bau einer zweiten Fabrik in Stettin an, und nun hat ein weiterer Offshore-Magnat seine Absicht bestätigt, eine Anlage zu bauen. Es ist das spanische Unternehmen Windar Renovables, das heute, d.h. am 16. Januar, den endgültigen Pachtvertrag mit der Hafenbehörde von Stettin und Swinemünde (Świnoujście) für das Grundstück am Ostrow Grabowski unterzeichnet hat. Das Unternehmen beabsichtigt, dort eine Fabrik zur Herstellung von Windtürmen zu errichten.

      Im Oktober schlossen Vertreter von Windar einen Vorvertrag mit der Hafenbehörde und bestätigten nun ihre Absichten durch die Unterzeichnung der endgültigen Dokumente. Gemäß den Bestimmungen des Vertrages werden auf einer Fläche von ca. 17 ha im Hafen von Stettin Windturmkomponenten für Offshore- und Onshore-Windparks produziert werden. Darüber hinaus wird die Fabrik unter anderem Fundamentstrukturen für Offshore- und Onshore-Windparks, Mast- oder Metallturmstrukturen usw. produzieren. Die in Stettin produzierten XXL-Offshore-Windtürme sind für Turbinen der neuen Generation mit einer installierten Leistung von 20 MW ausgelegt.

      Die entstehenden Komponenten werden u.a. auf dem Seeweg transportiert.  Windar erklärt, dass es seinen Betrieb in der Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern in der ersten Hälfte des Jahres 2026 aufnehmen wird. Im Zusammenhang mit der Investition plant das Unternehmen, mindestens 400 Menschen zu beschäftigen. Der Wert des Projekts aufseiten des Investors wird auf 70 Millionen Euro geschätzt.

       

      Die Entscheidung von Windar, ein Werk in unserer Stadt zu errichten, ist die traumhafte Fortsetzung eines positiven Zukunftsszenarios für Stettin. Erst Vestas und jetzt Windar bestätigen ihre Investitionspläne in konkreter Form. Dank ihrer Umsetzung werden in unserer Stadt nicht weniger als drei leistungsstarke Fabriken entstehen, die Komponenten für die Offshore-Industrie herstellen. Zusammen werden sie Tausende von gut bezahlten Arbeitsplätzen schaffen und die wirtschaftliche Landschaft von Stettin nachhaltig verändern - sagt Piotr Krzystek Oberbürgermeister der Stadt Stettin

      Insgesamt planen Vestas und Windar, mehr als 2.000 Menschen in ihren Fabriken in unserer Stadt zu beschäftigen.  

      Stettin entwickelt sich zur Offshore-Hauptstadt Polens. Diese Bezeichnung wird durch viele Einzelheiten bestätigt. Neben den Informationen über die Investitionsabsichten  von Windar  und Vestas  wird sich auch in unserer Region einiges tun. Unter anderem wird in Swinemünde (Świnoujście) ein Installationsterminal für Offshore-Windparks gebaut, und in der Nähe von Kolberg (Kołobrzeg) hat das Ministerium für Infrastruktur den Bau von vier Windparks angekündigt.  Orlen Neptun plant dort den Bau von 280 Windturbinen mit einer Gesamtkapazität von 4,2 GW. 

      Bądź na bieżąco!

      Kliknij w przycisk „Obserwuj”, aby być bieżąco z wiadomościami ze Szczecina. Najbardziej interesujące wpisy znajdziesz w Google News!