Social media

Filtrowanie

Kategorie

    Archiwum

      Änderungen in den Fahrplänen ab 01. September 2022

      Marta Kufel

      Marta Kufel

      Änderungen in den Fahrplänen ab 01. September 2022

      Das Liniennetz ist ein kompliziertes Netz von Strecken, die durch die ganze Stadt geführt werden müssen. Es gibt fast 100 Bus- und Straßenbahnlinien in Stettin und den angrenzenden Kreisen, wobei in Spitzenzeiten fast 300 Fahrzeuge den Betriebshof verlassen. Die Vorbereitung und Kontrolle des öffentlichen Verkehrs ist eine arbeitsintensive und verantwortungsvolle Aufgabe. Es stehen Fahrplanänderungen an, die einen schwierigen Kompromiss zwischen den Bedürfnissen der Fahrgäste, den finanziellen Möglichkeiten der Stadt und den Personalproblemen der Verkehrsbetriebe darstellen.

      Die Auswirkungen der Inflation, der steigenden Kraftstoffpreise und der zunehmenden Kosten des täglichen Lebens sind für uns alle spürbar. Die ZDiTM hat noch nie so viele Anfragen für Freifahrten oder die Streichung von Bußgeldern für nicht vorhandene Fahrkarten erhalten. Das zeigt, dass es in vielen Haushalten schwierig ist, genug Geld für dne Alltag zur Verfügung zu haben, aber das ist in größeren Organisationseinheiten und bei der Stadt nicht anders. Begrenzte Budgets können oft die gigantischen Kosten für Treibstoff und jetzt auch für Strom nicht tragen. Über die Personalknappheit haben wir bereits mehrfach berichtet, jetzt sind die extremen Stromangebote für 2023 eingetroffen. Der Jahresvertrag für den Verkauf von Strom an die ZDiTM wird um fast 25 Millionen PLN und für die Stettiner Straßenbahngesellschaft um 32 Millionen PLN steigen. Das alles ergibt die Möglichkeit, öffentliche Verkehrsmittel zu organisieren.

      Die großen Städte in Polen haben bereits erhebliche Kürzungen in ihrem Streckennetz vorgenommen, und viele von ihnen haben beschlossen, die Fahrpreise zu erhöhen. In Stettin wird im September eine Anpassung vorgenommen, um den Fahrgästen die Planung ihrer Fahrt zu erleichtern und die Zahl der Fahrzeuge, die im Depot bleiben zu verringern.

      Das Gesamtkonzept wurde in einem Rahmen entwickelt, der nicht nur die Bedürfnisse der Fahrgäste, ihre Verkehrsgewohnheiten, die Bevölkerungsdichte und die Anzahl der Betriebe berücksichtigt, sondern auch die Arbeitszeiten der Fahrer, die Personal- und Fahrzeugressourcen, die Verkehrs- und soziale Infrastruktur, die Verbindungen sowie das begrenzte Budget. Wir möchten Sie daran erinnern, dass der öffentliche Verkehr ein System von kommunizierenden Teilen ist und selbst die kleinste Veränderung Auswirkungen auf viele andere Elemente hat. Anpassungen wurden auf den Linien und an den Stellen vorgenommen, an denen Aufkommen und Nachfrage dies zuließen. Eine positive Änderung wird auf der Linie B eingeführt. An Wochentagen wird der Fahrplan geändert, um die Frequenz während der Hauptverkehrszeiten auf 10 Minuten zu erhöhen.

      Änderungen ab 1. September:

      Straßenbahnen : Der für Wochentage geltende Ferienfahrplan wird auf den Linien 8 und 10 – bis zum 4.09., auf den Linien 12 – bis auf Weiteres verlängert. 

      Busse

      - Die Fahrpläne für die Zeit außerhalb der Schulferien treten für folgende Linien wieder in Kraft: 61, 66, 86, 103, 107, 222, 223, 227.

      - Die Linie 65 wird weiter nach den Ferienfahrplan fahren.

      - Die Linien 98, 109, 110 und 908 fahren wieder.

      - Auf den Linien 111904 gilt der Fahrplan außerhalb der Schulferien.

       

      Änderungen ab 5. September:

      - Linie 8 - Änderungen im Fahrplan ohne Änderungen der Frequenz

      - Linie 10 fährt nur in den Spitzenzeiten mit einer Frequenz von 12-24 min.

      - Linie 71 wird außer Betrieb genommen.

      - Den Platz von Linie 71 übernimmt Linie 84, die eine veränderte Streckenführung erhält: Turkusowa – Przelotowa – Łubinowa – Struga – Gryfińska – Batalionów Chłopskich – Rondo Ułanów Podolskich – Walecznych – Mączna – Kolorowych Domów – Chłopska – Nad Rudzianką – Gwarna – Dąbska – Niedźwiedzia – Kijewo. Ausgewählte Kurse werden verlängert und enden am Wendepunkt „Zakłady Mięsne”. Die Fahrten erfolgen an allen Wochentagen alle 20 Minuten, aber an Werktagen nach 18.00 Uhr und an arbeitsfreien Tagen erfolgt jede zweite Fahrt auf der verkürzten Strecke  Turkusowa – Rondo Ułanów Podolskich (auf dem Abschnitt Rondo Ułanów Podolskich – Kijewo gilt in dieser Zeit eine Frequenz von 40 Minuten zwischen den Fahrten). Am Wendepunkt „Turkusowa” erhält die Linie 84 eine gemeinsame Haltestelle mit der Linie 91 (Nr. 86945).

      - Die Straße ul. Jasnej wird weiter von der Linie 65 angefahren, deren Frequenz sich nicht ändert.

      - Auf der Linie 54 kommt es zu Änderungen im Fahrplan ohne Änderungen der Frequenz.

      - Auf der Linie 75  kommt es an Wochentagen zu Änderungen des Fahrplans mit der Streichung von zwei Umläufen (einer in der Spitzenzeit am Morgen und einer in der Spitzenzeit am Nachmittag).

      - Auf der Linie B  erfolgt eine Änderung des Fahrplans an Wochentagen, die die Erhöhung der Frequenz während der Hauptverkehrszeiten auf 10 Minuten umfasst.

      - Die Haltestelle 'Fioletowa' erhält den Status einer Bedarfshaltestelle, während die Haltestelle 'Akwarelowa' den Status einer Dauerhaltestelle erhält.

      - Der Name der Haltestelle „Zdroje Szpital” wird in „Mączna” und der Name der Haltestelle „Mączna” in „Zdroje Szpital” geändert.

      Bądź na bieżąco!

      Kliknij w przycisk „Obserwuj”, aby być bieżąco z wiadomościami ze Szczecina. Najbardziej interesujące wpisy znajdziesz w Google News!