Social media

Filtrowanie

Kategorie

    Archiwum

      23°

      57. Internationales Theaterfestival KONTRAPUNKT : Finde deinen Blickwinkel!

      Marta Kufel

      Marta Kufel

      57. Internationales Theaterfestival KONTRAPUNKT : Finde deinen Blickwinkel!

      Die 57. Ausgabe des Internationalen Theaterfestivals KONTRAPUNKT steht vor der Tür. Dieses größte und älteste Theaterfestival der Region kehrt nach einer zweijährigen Pause zurück, und zum ersten Mal werden zwei Stadttheater als Veranstalter auftreten – das Puppentheater Pleciuga und das Zeitgenössiche Theater in Stettin.

      Die diesjährige Ausgabe des Festivals ist die erste, die die Form einer Biennale annimmt, was das Festival zugänglicher macht, indem es für internationale Produktionen geöffnet wird. Es ist auch das erste Mal, dass KONTRAPUNKT anderthalb Monate dauert, sodass der Frühling in Stettin ganz im Zeichen des Theaters steht. Alle Veranstaltungen des Festivals finden vom 19. April bis zum 1. Juni statt.

      Wir kombinieren unsere Erfahrung und unseren völlig unterschiedlichen Charakter, um die interessantesten polnischen und internationalen Produktionen zu zeigen, die sich auf die Form konzentrieren... aber nicht auf eine kleine Form - sageb Tomasz Lewandowski und Jakub Skrzywanek  - die Direktoren des 57. Internationalen Theaterfestivals KONTRAPUNKT. - PWährend des diesjährigen KONTRAPUNKTs werden wir Aufführungen sehen, die verschiedene Bereiche des Theaters abdecken: vom Puppentheater über die Performance im öffentlichen Raum, die bildende Kunst bis hin zum dramatischen Theater. Wir möchten die Vielfalt würdigen und gleichzeitig sicherstellen, dass jeder etwas auf der Bühne finden kann, das ihn bewegt – deshalb bewegt sich das diesjährige Theaterfestival KONTRAPUNKT unter dem Slogan „Finde deinen Blickwinkel!”.

      In diesem Jahr wurde das Festival zum ersten Mal in seiner Geschichte in Bereiche unterteilt. Für den  Internationalen Formenwettbewerb wurden acht Aufführungen (vier aus Polen und vier aus dem Ausland) mit kuratorischer Unterstützung von Agata Kołacz und Henryk Mazurkiewicz eingeladen. Thematisch drehen sie sich um das Thema des Vergehens, aber auch um den Körper und seinen Zustand, einschließlich der Körperlichkeit jenseits des normativen Kanons.

      Bei unserer Auswahl haben wir berücksichtigt, wie die Stücke entstanden sind, wen und was sie repräsentieren, für wen und was sie stehen. Jedes von ihnen drückt eine andere Art aus, darüber nachzudenken, was Theater ist. Wir werden das polnische Theater, für das das Wort das Wichtigste ist, mit internationalen Produktionen konfrontieren, die Aussagen reduzieren. Wir werden prüfen, wie sich dies auf die Form auswirkt. Die Aufführungen werden von fünf Künstlern bewertet, die verschiedene Blickwinkel vertreten: nicht nur Theater, sondern auch Literatur, bildende Kunst und Film. Die Beratungen der Jury werden öffentlich sein und zu einer Art Performance werden - eine offene Debatte mit der Teilnahme eines Vermittlers – sagen die Organisatoren des Festivals voraus.

      Die Jury des Internationalen Formenwettbewerbs besteht aus: Inga Iwasiów, Katarzyna Kozyra, Anna Smolar, Piotr Jacoń und Marek Waszkiel.

      Doch das ist noch nicht alles. Das Festivalpublikum wird auch Aufführungen in zwei weiteren Bereichen sehen können: Ausgangspunkt und Wendepunkt. Im ersten Bereich werden Aufführungen gezeigt, die sich an ein Kinder- und Jugendpublikum richten. Wendepunkt hingegen zeigt Aufführungen, die das Denken über zeitgenössisches Theater revolutioniert haben. Der diesjährige Protagonist des Bereichs ist der Regisseur und Bühnenbildner Philippe Quesne, einer der bedeutendsten Theaterschaffenden Europas und Gründer des legendären Vivarium Studios.. 

      Beim diesjährigen Festival gibt es auch Premieren. In diesem Jahr wird das Publikum eine Aufführung mit dem Titel "GIselle, tanz!" unter der Regie von Anna Obszańska und "Gong!", ein Familienpuppenspiel, das den olympischen Werten Tribut zollt, sehen können. Interessanterweise wird dieses Stück in Zusammenarbeit mit der Monika Pyrek Stiftung produziert.

      Wie die Organisatoren des 57. KONTRAPUNKT Festivals sagen, ist das Theater ein Ort, an dem Offenheit, Meinungsfreiheit, aber auch die Bereitschaft zum Dialog am wichtigsten sind. Aus diesem Grund hat die Veranstaltung eine Reihe von kostenlosen Veranstaltungen vorbereitet, die im städtischen Raum stattfinden werden. Dazu gehört eine öffentliche Eröffnung, inspiriert von Caravaggios Gemälde „Sieben Akte der Barmherzigkeit”, bei der Stettin an sechs verschiedenen überraschenden Orten zum Leben erweckt wird.

      Vor uns liegen mehr als fünfzig Veranstaltungen: Theaterstücke, Konzerte und Ausstellungen. Wir sind überzeugt, dass großartiges und bewegendes Theater die Stadt mit Schönheit und Hoffnung erfüllen wird – fügen Tomasz Lewandowski und Jakub Skrzywanek hinzu  - Wir sehen uns auf den Bühnen von Stettin!

      Ein detailliertes Programm der 57. Ausgabe des Internationalen Theaterfestivals KONTRAPUNKT finden Sie im Anhang unten.

      Załączniki

      • Kontrapunkt_PROGRAM_21.03.2024_de.pdf

        application/pdf

        Pobierz

      Bądź na bieżąco!

      Kliknij w przycisk „Obserwuj”, aby być bieżąco z wiadomościami ze Szczecina. Najbardziej interesujące wpisy znajdziesz w Google News!